Skip to main content

Video vom Fahrspaß

August Fahrspaß

by Royalcinema

Auf YouTube ansehen

Gut ausgeschlafen und noch besser gelaunt treffen wir uns am Sonntag, den 25. August zur fotogenen Aufstellung unserer Fahrgeräte am PZ Soest. Es sind mal wieder viele Porsche (35 an der Zahl) und noch mehr Fahrer/innen sowie Beifahrer/innen zusammen gekommen. Nach dem Parken kommt das Essen und wir lassen uns allesamt die von Eric (gemeinsam mit dem PZ) gesponserten Brötchen schmecken. Trotz der schon ordentlich steigenden Temperaturen schmeckt auch der frisch gebrühte, heiße Kaffee sehr lecker. Man tauscht sich aus, schlendert an den kostbaren Ausstellungsstücken vorbei und manch einer dürfte auch sein Lieblingsstück im Angebot entdeckt haben. Kurz vor der Abfahrt werden wir nochmal vom Präsidenten ermahnt, uns rücksichtsvoll im Straßenverkehr zu verhalten und bekommen das rollierende System erläutert. Schnell wird geklärt, dass der rote Porsche die Route vorgibt (also nicht überholen!) und auch welches das letzte Fahrzeug sein wird; dann geht es auch schon los. Nach den ersten drei Ampeln ist das Feld so weit auseinander gezogen, dass wir meinen, wir wären alleine unterwegs. Spätestens am Kreisel in Körbecke wird die Reihenfolge neu gemischt, denn bei dem sonntäglichen Verkehr übersieht der ein oder andere Fahrer die Richtungweisende Beifahrerin am Straßenrand. Man findet sich aber schnell wieder und so kommen wir nach gut zwei Stunden cruisen am Möhnesee und durch die kühlen Wälder des schönen Sauerland in Lippstadt an. Inzwischen ist das Thermometer auf 32 Grad geklettert und alle freuen sich über die von Thorsten bereit gestellten kalten Getränke und ein schattiges Plätzchen in seiner Werkstatt. Der Grill glüht schon und die ersten Würstchen sind auch bald fertig, die zusammen mit Brötchen, Kraut- und Kartoffelsalat gerne gegessen werden. Erst dann haben wir die Muße, uns die ausgestellten und zur Restaurierung teilweise auseinandergebauten Porsche Old- und Youngtimer genauer anzusehen. Bald bilden sich fachsimpelnde Grüppchen, die auch gerne vom Fachwissen der anwesenden Mitarbeiter profitieren.
An dieser Stelle ein herzliches Dankeschön an das PZ Soest und an TS Classics, die uns so gut versorgten, sowie an Heinrich und Ute, die ihre „Herde“ im Ganzen ans Ziel geführt haben.