Skip to main content

Schon seit Jahren Tradition findet die Jahresabschlussfahrt des PC Möhnesee am letzten Oktober-Wochenende statt. Bedingt durch den Brückentag zwischen Sonntag und Allerheiligen konnte die Tour um zwei Tage verlängert werden. So treffen sich am Freitagabend 22 gut gelaunte Porsche-Fahrer am Hotel in Papenburg, wo schon ein Buffet auf die hungrigen Teilnehmer wartet. Der erste Abend ist so lustig, dass es einige eher früh als spät ins Bett schaffen, aber zum Glück für die Fahrer bleiben die Porsche am Samstag auf dem Parkplatz und die fröhliche Truppe macht sich zu Fuß auf den Weg. Bei Sonnenschein ist der Spaziergang am Hauptkanal entlang, unterbrochen von kleinen Shopping-Einlagen, ein netter Tages-Beginn. Am Hafen von Papenburg stellt sich auch schnell heraus, wohin die Reise geht: Ein bärtiger Seemann mit seinem Ausflugsboot wartet bereits auf uns und nach ein paar Minuten Wartezeit heißt es „Leinen los“ und wir tuckern unter extra für uns hoch geklappten Brücken hindurch. Eine kurzweilige Hafenrundfahrt mit unterhaltsamen Anekdoten vom Kapitän zum Besten gebracht, endet eine Stunde später mit Apfelkuchen in einem netten Café. Der Rest des Tages steht zur freien Verfügung, bis wir uns dann zum Abendessen treffen. Schnell bilden sich wieder angeregte Gesprächsrunden, bevor es dann etwas früher als gestern in die Horizontale geht.
Am Sonntag trifft man sich (fast) pünktlich auf dem Hotelparkplatz zur gemeinsamen Ausfahrt ins Feen-, Verzeihung, Fehn-Land. Bei herrlichem, ja fast frühlingshaftem Wetter, cruisen 12 Porsche durch das von der Torfgewinnung (Moor-Kolonisierung) geprägte Land. Die Tour wird von einem Stopp im „Kaminzimmer“ unterbrochen, wo es köstlichen Kuchen und natürlich Kaffee zur Stärkung gibt. Im Anschluss daran bricht man dann rollierend, wie üblich, zum anfeuern auf. Anfeuern??? Unser Clubmitglied Andreas fährt heute die letzten Club Cup- und Langstrecken-Prüfungen des Jahres auf der neu umgebauten Rennstrecke in Meppen. Pünktlich zum Start erreicht man den Kurs, findet schnell den Weg auf das Boxendach und jubelt per La Ola Welle dem wie entfesselt fahrenden 944er zu. Die von den teilnehmenden Fahrern des Club Cup sogenannte „Micky Maus Strecke“ ist wegen ihrer zahlreichen Kurven und wenigen Geraden eine besondere Herausforderung für Fahrer und Reifen... Eigentlich hört man den ganzen Tag die Pneus jaulen… Als am schwächsten motorisiertes Auto hat der 944er mit Andreas am Steuer heute seinen großen Tag, denn der kleine Kurven-Räuber ist hier den sonst übermächtigen GT3 überlegen und man bekommt einige spektakuläre Überholmanöver zu sehen. Eine gelbe Flagge (Überholverbot) bringt den auf Gleichmäßigkeit fahrenden Teilnehmern die Zeiten durcheinander, aber Andreas schafft es trotzdem in seiner Klasse auf den zweiten Platz. Bei der Siegerehrung wurde die Abordnung des PC Möhnesee vom Sportleiter des PC Deutschland als extra angereiste Claqeur-Gruppe gewürdigt.
Den Abend verbringen wir dann alle gemeinsam gemütlich beim Buffet mit allerlei Gesprächen und mit viel lachen.

Der Montag begrüßt uns alle nochmals mit Sonnenschein und Temperaturen um 16 Grad. Vor der Abfahrt packt der ein oder andere seine mitgebrachten Putztücher aus und wischt, wenn nicht das ganze Auto, doch wenigstens die Windschutzscheibe trocken. Heute fahren wir nach Norden an der Ems entlang Richtung Meer und die gemütlich durch die Herbstlandschaft rollenden Porsche bekommen ein „Daumen hoch“ der Spaziergänger. Am Zielort angekommen, haben wir zwei Stunden Zeit, um uns die Gegend anzuschauen, etwas am Strand spazieren zu gehen und/oder einen Kaffee zu trinken. Wir rollieren am späteren Nachmittag wieder Richtung Hotel, werden aber schnell durch starken Verkehr und einige rote Ampeln getrennt. Bald fährt unser Führungsfahrzeug mit Michael am Steuer auf einen Parkplatz, um die versprengte Truppe wieder zusammen zu bringen. Langsam wird es dunkel und man erkennt kaum noch die am Straßenrand stehenden und winkenden Clubmitglieder. Am Ende kommen alle müde, aber glücklich wieder am Hotel an. Am letzten Abend hält unser Clubpräsident Heinrich noch eine kleine Ansprache, in der er die schönen Tage nochmals Revue passieren lässt. Alles in allem war es eine wunderbare Abschlussfahrt mit vielen Eindrücken, guten Gesprächen, viel Spaß und Porsche fahren!

Ein herzliches Dankeschön an Michael G. und Heinrich für die Organisation, Marie-Luis für Ihre Routenplanung und Navigation.
Vielen Dank auch an Anke J., Ulla S. und Heinrich für die zahlreich gesendeten Fotos!

Für noch mehr Fotos logge Dich bitte in den Mitglliederbereich ein